• Teilzeit
  • Vollzeit
  • Berlin

Webseite Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz der Stadt Berlin

Die Berliner Verwaltung ist die größte Arbeitgeberin in der Region. Rund 120.000 Beschäftigte der unmittelbaren Landesverwaltung sorgen täglich dafür, dass Berlin als pulsierende Metropole und als Zuhause für 3,7 Millionen Menschen funktioniert.

Das Ziel der Senatsverwaltung für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt ist es, Berlin gesünder, mobiler, sicherer und klimafreundlicher zu gestalten. Wir wollen, dass Berlin eine noch lebenswertere Stadt wird. Unsere Senatsverwaltung schafft Mobilität für alle Berlinerinnen und Berliner, kümmert sich um die Infrastruktur – vom Radweg über Bahn und Bus bis hin zu Straßen -, um saubere Luft, lebendige Gewässer und um ein ausgewogenes städtisches Klima. Werden Sie Teil von uns.

Die Senatsverwaltung für Mobilität, Verkehr, Klimaschutz und Umwelt, Abteilung IV – Mobilität, Referat IV A, Am Köllnischen Park 3, 10179 Berlin sucht ab sofort, unbefristet, eine/einen

Tarifbeschäftigte/Tarifbeschäftigten (m/w/d) Entgeltgruppe 13 TV-L 
Mitarbeit in der Arbeitsgruppe „Integrative Verkehrsplanung“

  • Kennziffer: SenMVKU 79/2024
  • Entgeltgruppe: 13 TV-L
  • Bewerbungsfrist: 16.06.2024
  • Vollzeit mit 39,40 Wochenstunden (Teilzeit ist möglich)

Ihr Arbeitsgebiet umfasst:

Mitarbeit in der Arbeitsgruppe „Integrative Verkehrsplanung“: Betreuung von städtebaulichen Projekten hinsichtlich Fragen der Verkehrserschließung sowie -anbindung sowie gesamtstädtisch bedeutsamen Projekten, Schnittstelle zwischen Mobilität, Verkehr und Stadtentwicklung. Vorbereitung und Begleitung von Planungsverfahren sowie Investitionsvorhaben mit dem Schwerpunkt der Einbindung in die Netzplanung des Landes Berlin und Bewertung der verkehrlichen Auswirkungen von Vorhaben

Fachaufgaben:

  • Mitarbeit an der Schnittstelle Verkehr/Mobilität und Stadtentwicklung
  • Mitwirkung in Steuerungsrunden bei städtebaulichen bzw. gesamtstädtisch bedeutsamen Projekten
  • Bewertung neuer Flächen für eine potenzielle Nutzung als Wohnungsbau-, Gewerbestandorte sowie andere städtebaulich relevanter Projekte
  • Betreuung von verkehrlichen Untersuchungen unter städtebaulichen und planungsrechtlichen Rahmenbedingungen
  • Bereitstellung von Planungsgrundlagen für andere Planungsbeteiligte
  • Fachabstimmungen zu Planungsvorhaben bzw. Erschließungs- und Netzfragen
  • Fachstellungnahmen erarbeiten
  • Kommunikation und Bürgerbeteiligung

Sie haben…

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) in der Fachrichtung Bauingenieur bzw. Verkehrswesen (Fachrichtung Verkehrsplanung); Stadt- und Regional-entwicklung/Raumplanung, Geographie oder einer vergleichbaren Fachrichtung bzw. gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen

Unter „weitere Informationen“ finden Sie das sogenannte Anforderungsprofil. Darin beschrieben sind die Fachkompetenzen, die für diese Stelle benötigt werden und welche Gewichtung diese haben. Dies dient Ihnen als Orientierung, worauf wir bei Bewerbungen achten.“

Wir bieten…

  • eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • flexible Arbeitszeitmodelle (u. a. Gleitzeit, Arbeiten in Teilzeit) und Arbeitszeitgestaltung sowie die Möglichkeit zur alternierenden Telearbeit, mobiles Arbeiten und Homeoffice (im Rahmen der dienstlichen Notwendigkeiten)
  • eine individuelle Personalentwicklung mit vielfältigen Angeboten der Fort- und Weiterbildung
  • betriebliche Sport- und Gesundheitsangebote
  • ein kollegiales Arbeitsumfeld und ein gutes Betriebsklima
  • einen sicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst
  • eine monatliche Hauptstadtzulage in Höhe von 150 € brutto (bestehend aus einem monatlichen steuerfreien Zuschuss für ein Firmenticket und Auszahlung des zu versteuernden Restbetrages)

Erforderliche Bewerbungsunterlagen

Bitte bewerben Sie sich bis zum 16.06.2024 ausschließlich online über das Bewerbungsformular – unter dem Button “Jetzt bewerben” und fügen Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen bei:

  • ein aussagekräftiges Anschreiben,
  • einen ausführlichen Lebenslauf (bitte wie üblich in tabellarischer Form),
  • einen Nachweis über Master- bzw. Diplomabschluss (Bei Hochschulabschlüssen, die nicht in der Bundesrepublik Deutschland oder innerhalb der Europäischen Union erlangt wurden, ist eine Zeugnisbewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) erforderlich. Alle Informationen zur Zeugnisbewertung sowie das Antragsformular und die für das jeweilige Herkunftsland des Abschlusses einzureichenden Dokumente finden Sie in deutscher und englischer Sprache unter https://www.kmk.org/zeugnisbewertung) sowie
  • ein aktuelles Arbeits- oder Zwischenzeugnis. Ich bin gehalten, im Rahmen des Auswahlverfahrens auch ein aktuelles Arbeits- bzw. Zwischenzeugnis (möglichst nicht älter als ein Jahr) zu berücksichtigen. Soweit dies nicht vorliegt, bitte ich die Erstellung einzuleiten.

Bewerbungen werden ausschließlich in elektronischer Form über das Karriereportal der Berliner Verwaltung erbeten. Die Eingabe Ihrer Daten erfolgt über den Button “Jetzt bewerben” (unten rechts in dieser Ausschreibung).

Allgemeine Hinweise

Bewerbungen von Frauen werden sehr begrüßt, denn bei gleicher Qualifikation (Eignung, Befähigung, fachliche Leistung) erfolgt auf der Grundlage des § 5 Absatz 5 Satz 2 Landesgleichstellungsgesetz eine bevorzugte Berücksichtigung.

Schwerbehinderte Menschen werden ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben, da der Anteil der schwerbehinderten Menschen in der hiesigen Senatsverwaltung erhöht werden soll. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht.

Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange möglich.

Ansprechpersonen für Ihre Fragen

Frau Nicole Brown, III SE 22
030/ 9025-2653

Ich freue mich auf Ihre Bewerbung!

Um dich für diesen Job zu bewerben, besuche bitte www.karriereportal-stellen.berlin.de.