Webseite DLR - Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist das Forschungszentrum der Bundesrepublik Deutschland für Luft- und Raumfahrt. Seine Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit sind in nationale und internationale Kooperationen eingebunden.

  • Student/in Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Bahntechnik o. ä. (w/m/d)
  • Beginn: ab sofort
  • Dauer: 4-6 Monate
  • Beschäftigungsgrad: Vollzeit (Teilzeit möglich)

Ihre Mission:

Das Institut für Fahrzeugkonzepte ist ein Systeminstitut. Es bearbeitet und koordiniert verkehrstechnisch relevante Forschungsthemen zu neuen Fahrzeugkonzepten und Fahrzeugtechnologien. Mit der schrittweisen Etablierung von Batterie- und Wasserstofftechnologien im Verkehr bekommen diese zunehmend Relevanz für den Einsatz im Schienengüterverkehr, um langfristig eine Alternative zu klassischen Dieselantrieben darzustellen. Neben den sich bereits im Schienenverkehr in Erprobung befindlichen akku- und wasserstoffbasierten Antrieben sind auch Kraftstoffe wie Ammoniak, Methanol oder HVO mögliche Dekarbonisierungsoptionen.

Die Ziele Ihrer Abschlußarbeit sind die Erarbeitung, der Vergleich sowie die Bewertung alternativer Antriebskonzepte und Kraftstoffe für Lokomotiven im Umfeld von Häfen.

Ihre Aufgaben sind im Einzelnen: 

  • Erweiterung einer Vergleichsdatenbasis für Fahrzeugbetrieb und Energieversorgung dieselbetriebener Referenzfahrzeuge (z. B. aktueller Betriebseinsatz, Laufleistung, Betankung etc.) von Lokomotiven im Hafenumfeld basierend auf vorhandenen Daten sowie wissenschaftlicher Literatur, ergänzt um empirische Datengrundlagen
  • Darstellung des Standes der Technik unterschiedlicher Möglichkeiten für emissionsfreie Antriebstechnologien für Lokomotiven im Hafenumfeld
  • Zusammenfassung aktueller Entwicklungen und Darstellung technischer Grundlagen sowie Gegenüberstellung der jeweiligen Technologien, insb. für Fahrzeuge betrieben mit Wasserstoff-/Batterie, Ammoniak, Methanol, HVO, synthetische Kraftstoffe
  • Entwicklung einer Bewertungssystematik, mit dem Ziel für einsatzfallspezifische Hafenbahnen eine Vorzugslösung ermitteln zu können
  • Exemplarische Anwendung des Modells für eine Hafenbahn
  • Interpretation und Einordnung der Ergebnisse

Ihre Qualifikation:

  • laufendes Masterstudium im Bereich Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Bahntechnik, Energietechnik oder vergleichbare Studiengänge (mit abgeschlossenem Bachelorstudium)
  • sicherer Umgang mit MS-Office, insbesondere Excel
  • Eigenverantwortung und Engagement sowie selbständige und motivierte Arbeitsweise
  • Erfahrungen in Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten wie Studien- oder Bachelorarbeit
  • fließende Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Programmierkenntnisse (z. B. Python) sind von Vorteil
  • idealerweise Kenntnisse im Bereich der Antriebs-, Energie- und Umwelttechnik
  • Kenntnisse im Bereich Bahntechnik und Schienengüterverkehr sind wünschenswert

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik.Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Benedikt Hertel
Institut für Fahrzeugkonzepte
Tel.: +49 30 67055-408
Nachricht senden

Um dich für diesen Job zu bewerben, besuche bitte www.dlr.de.